Neue Zeitschrift „Abwab“ hilft Flüchtlingen beim Ankommen.

Der syrische Journalist Ramy al-Asheq hat eine Zeitschrift namens "Abwab" (übersetzt: "Die Türen") gegründet. Das Blatt soll künftig monatlich erscheinen und Flüchtlingen quasi eine Gebrauchsanweisung für Deutschland bieten – natürlich auf Arabisch. Ramy al-Asheq ist selbst aus Syrien geflüchtet und fand offene Türen in Köln bei einer Gastfamilie. Sein Magazin vermittelt nützliches Wissen über die neue Heimat, fordert seine Landsleute aber auch heraus: Flüchtlinge müssten aktiv werden, um in Deutschland anzukommen, so Ramy al-Asheq. Und so gibt's in der ersten Ausgabe u.a. "Zehn Schritte zur Integration".
dw.com