Refugio: Zusammenleben in Berlin Neukölln

Bild: Refugio
Bild: Refugio
Mit dem Refugio in Neukölln haben Elke Naters und Sven Lager in Kooperation mit der Berliner Stadtmission im Sommer 2015 ein Haus geschaffen, in dem auf fünf Etagen sowohl Flüchtlinge als auch Einheimische unter einem Dach zusammen wohnen. "Wir bieten Zuflucht, Gemeinschaft und Erneuerung für Weltenwanderer aller Kulturen, und fördern uns gegenseitig in unseren einzigartigen Fähigkeiten und Talenten. Das ist der Sharehausgedanke, den wir in Afrika entwickelt und mit neuen Freunden weitergedacht haben", heißt es auf der Website des Refugio. Das Zusammenleben läuft wie in einer WG und ein Coachingprogramm soll dafür sorgen, dass jeder "mit Freude Deutsch lernen und gute Arbeit oder sinnvolle Ausbildung beginnen kann". Ein Netzwerk von Freunden und Partnern unterstützt das Wohnprojekt und auch Begegnungen im Café des Sharehauses sind möglich.
refugio.berlin, berliner-stadtmission.de, daserste.de (TV-Beitrag)