Hamburg: Internationale Konferenz für Geflüchtete und Migranten

In Hamburg findet am kommenden Wochenende (26. bis 28. Februar) eine Internationale Konferenz für Geflüchtete und Migranten statt. Bei der Konferenz soll es darum gehen, Geflüchtete und ihre Netzwerke zu stärken und weiterzuentwickeln, die aktuelle Situation in Deutschland und Europa zu analysieren und an konkreten Ideen zu arbeiten, um die Lebensbedingungen der Geflüchteten und Migranten positiv zu verändern. Organisiert wird die Konferenz von diversen Flüchtlingsinitiativen und Einzelpersonen aus Deutschland und Frankreich, die von Hamburger Aktivisten unterstützt werden. Finanziert wird sie durch verschiedene Stiftungen und Organisationen, zudem läuft noch bis zum 25. Februar eine Crowdfunding-Kampagne. Zur Konferenz werden rund 1.000 Teilnehmer erwartet.
epo.de, refugeeconference.blogsport.eu, nordstarter.org (Crowdfunding)