Messe „Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation“

Foto: Refugee-Hackathon | © Lionel-Kreglinger/Berlin 2015
Foto: Refugee-Hackathon | © Lionel-Kreglinger/Berlin 2015
Vom 3. bis zum 5. März 2016 findet im Berliner Haus der Kulturen der Welt die Messe „Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation“ statt. Das Projekt „100 Jahre Gegenwart“ bildet den Rahmen für die Veranstaltung, auf der Geflüchtete, Aktivisten, Entwickler, Theoretiker und Künstler zusammenkommen, um kritisch über die aktuelle Situation zu reflektieren, Strategien zu entwickeln und Lösungen festzuhalten.
hkw.de