Trier: Projekt für geflüchtete Künstler

Das Trierer Kultur- und Kommunikationszentrum Tufa startet am 8. April das Projekt „Kunstasyl", mit dem geflüchteten und Asyl suchenden Künstlern die Möglichkeit gegeben werden soll, kreativ tätig zu werden.

Dabei stellt das Zentrum seine Räumlichkeiten bis zum 1. Mai als Gemeinschaftsatelier einschließlich Material und Werkzeug für die vielfältigen Formen der Bildenden Kunst zur Verfügung.

Die Tufa sucht noch weitere geflüchtete Künstler, die Interesse haben, an dem Projekt teilzunehmen.
wochenspiegellive.de, lokalo.de