Niedersachsen: Landesregierung will Basissprachkurse in sämtlichen Kommunen

Niedersachen-BroschuereDie niedersächsische Landesregierung will die Sprachförderung für Geflüchtete deutlich ausbauen. Durch entsprechende neue Angebote sollen bis zum Ende dieses Jahres 33.000 Menschen erreicht werden.

Dazu will die Landesregierung in sämtlichen Kommunen Basissprachkurse sicherstellen. Um diese mit qualifizierten Lehrkräften zu besetzen, sollten zukünftig 1.500 Lehramtsstudierende zusätzlich zu ihren eigenen Fächern auch „Deutsch als Zweitsprache" unterrichten können und die Beschäftigungsbedingungen für Lehrkräfte verbessert werden.

Das sind die Ergebnisse einer ersten Integrationskonferenz, die das Bündnis „Niedersachsen packt an" letzte Woche in Hannover organisiert hat. Im Rahmen der Konferenz wurden auch zwei neue Broschüren zur Integration und zur Sprachförderung für geflüchtete Menschen in Niedersachsen veröffentlicht.
haz.de, stk.niedersachsen.de (Broschüren zum Download)