„Hamburg integriert“ – neuer Dachverband gegründet

In Hamburg gibt es jetzt verstärkten Gegenwind für die Bürgerinitiativen, die Flüchtlingsunterkünfte verhindern wollen. Der neue Dachverband „Hamburg integriert“ will die Arbeit von Flüchtlingshelferinnen und Helfern besser zusammenführen und so auch ein stärkeres Gegengewicht schaffen. „Wir haben in der kurzen Zeit Rückmeldungen von etwa 70 Verbänden erhalten, die dem Projekt positiv gegenüberstehen und sich dem Verband anschließen wollen“, freut sich Claus Scheide, der aktuell Vorsitzender und Sprecher von „Hamburg integriert“ ist.
abendblatt.de