Zeitschrift für geflüchtete Akademiker

Der deutsche Philosophiestudent Paul Ostwald aus Oxford hat das „Journal of Interrupted Studies" gegründet, mit dem er geflüchteten Akademikern eine Plattform bieten möchte, auf der sie ihre Texte veröffentlichen können. Schon jetzt hat er so viele Texte erhalten, dass diese in der ersten Ausgabe gar nicht alle veröffentlichen werden können.

Rund 2.500 gedruckte Exemplare der Erstausgabe sollen ab Juni kostenlos an Universitäten in Großbritannien und in Deutschland verteilt werden. Auch als Onlinemagazin wird die Zeitschrift veröffentlicht.

Im Interview mit „Spiegel Online“ spricht Paul Ostwald über seine Beweggründe.
spiegel.de, jis-oxford.co.uk