TU Berlin: Förderung für die Integration Geflüchteter

Mit rund 1,1 Millionen Euro fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bis Ende 2019 den Ausbau der MINT-Sprachkurse für Geflüchtete am Internationalen Studienkolleg der TU Berlin. Diese vermitteln Kenntnisse der deutschen Sprache und bereiten auch fachlich sowie methodisch auf das Studium in einem MINT-Studiengang vor. Die Kurse werden in Zusammenarbeit mit der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen der TU Berlin durchgeführt.

Der erste vom DAAD geförderte MINT-Sprachkurs hat im März begonnen, die Teilnehmenden für den zweiten Kurs mit Start im Mai sind bereits ausgewählt. Pro Semester schließt sich je ein weiterer Kurs an. Die Kursdauer beträgt elf Monate. Teilnehmen können je 25 Personen. Der Kurs wird mit der Feststellungsprüfung Deutsch abgeschlossen, die als Sprachnachweis für die Bewerbung zum Fachstudium gilt.

Mit rund 80.000 Euro fördert der DAAD darüber hinaus bis Ende 2016 den Ausbau der studentischen Fachberatungen an den sieben Fakultäten der TU Berlin, ein Integrationscoaching für die MINT-Sprachkursklassen sowie das vom AStA der TU Berlin initiierte Projekt „In(2)TU – Mitbewohner(4)U“ zur Vermittlung von Wohnraum für Geflüchtete.
tu-berlin.de