Veröffentlichung des Buches „Grenzenlos – Essen verbindet“

Unter dem Titel „Grenzenlos – Essen verbindet“ haben 14 Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule im hessischen Kelkheim ein Kochbuch auf den Markt gebracht. Das Werk, das mehr als 150 Seiten und 30 Rezepte umfasst, beinhaltet Flüchtlingsgeschichten aus über einem Jahrhundert und so erzählen Menschen aus Schlesien, der DDR, Syrien oder Afghanistan von ihrem Weg nach Deutschland und stellen gleichzeitig Rezepte aus ihrer Heimat vor. Das Buch kostet 12 Euro und ist im Kelkheimer Buchhandel oder oder per Mail an recigees@gmail.com erhältlich.
www.kreisblatt.de