Gelungene Integration in Jugenddorf

Insgesamt 15 minderjährige Flüchtlinge zwischen 16- und 18 Jahren, die ohne Begleitung nach Deutschland gekommen sind, haben im nordrhein-westfälischen Olpe ein neues Zuhause gefunden. Denn seit 2015 bietet das Christliches Jugenddorf (CJD) Plätze in zwei Wohngruppen an. Zum Alltag der Jugendlichen gehören neben dem regelmäßigen Besuch des ortsansässigen Berufskollegs auch Praktika in den umliegenden Unternehmen. Darüber hinaus erhalten die Mädchen und Jungen Unterstützung beim Deutschlernen, bei Behördengängen und in der Gesundheitsvorsorge. Durch Spenden konnte für die Geflüchteten vor Kurzem auch ein Kraft- und Fitnessraum eingerichtet werden.
www.derwesten.de