Mesut Özil kickt mit Flüchtlingskindern

Auf Einladung des UN-Flüchtlingshilfswerks besuchte Fußballer Mesut Özil das Zaatari-Flüchtlingslager in Jordanien, das mit 80.000 Flüchtlingen mittlerweile zur viertgrößten Stadt des Landes herangewachsen ist. Özil spielte mit syrischen Flüchtlingskindern Fußball und sorgte so bei den Jungen und Mädchen für große Begeisterung.


de.euronews.com