Work Here: BMW unterstützt Integration von Geflüchteten

Ziel der Initiative „Work Here!“ der BMW Group ist es, die langfristige Perspektive von Geflüchteten in Deutschland zu verbessern. Der gemeinsam mit dem Arbeitgeber-Service Asyl der Agentur für Arbeit Berlin Süd aufgelegte Orientierungseinsatz unterstützt qualifizierte Geflüchtete bei der sozialen und beruflichen Integration. Anfang Mai startete das Programm im Werk Berlin mit insgesamt 12 Teilnehmern zwischen 19 und 38 Jahren.

BMW Work Here
Im Rahmen von „Work Here!“ vermittelt BMW Kompetenzen, die Geflüchteten den Einstieg in ihren neuen Alltag erleichtern sollen. Während des sechswöchigen Orientierungseinsatzes werden die Teilnehmer von Mitarbeitern als Betreuer begleitet und erhalten bis zu sechs Stunden täglich Einblicke in die Arbeitsabläufe der unterschiedlichen Produktionsbereiche, wie zum Beispiel der Motorradmontage, der Lackiererei und der Pkw-Bremsscheibenfertigung.

Hinzu kommen ein täglicher Sprachkurs, ein Computerkurs und ein eigens entwickeltes Training zur Vermittlung von sozialen und interkulturellen Schlüsselqualifikationen. Nach Ablauf der sechs Wochen erhält jeder Teilnehmer einen Abschlussbericht über die erworbenen Qualifikationen.

Bis zum Jahresende wird das Angebot in Berlin – wie auch an allen anderen deutschen Werksstandorten und Niederlassungen der BMW Group – weiter ausgedehnt. Derzeit ist laut BMW in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und den Berliner Jobcentern ein weiterer Durchlauf im Herbst geplant.
automobilwoche.de, bmwgroup.com