Ankommer: Projekte der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat drei Leuchtturmprojekte des Stipendienprogramms „Ankommer. Perspektive Deutschland" mit jeweils 20.000 Euro Startgeld ausgezeichnet. Das Programm der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH unterstützt Startups und Initiativen dabei, geflüchtete Menschen in Ausbildung und Arbeit zu bringen. Ausgewählt wurden die Teams zuvor von einer Expertenjury, die zudem einen Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro verlieh.

Die Preisträger sind:

  • „CodeDoor“, ursprünglich aus Gießen, lehrt Geflüchtete in Frankfurt und Berlin das Programmieren – teils mit hochkarätigen Branchenexperten.
  • „Stitch by Stitch" gründet in Frankfurt eine Schneiderwerkstatt mit geflüchteten Frauen als Näherinnen.
  • Die „Refugee Law Clinic" bildet an der Universität Leipzig Studenten, Sprachvermittler und Rechtsberater für Arbeitsrecht von geflüchteten Menschen aus.
  • Der Sonderpreis der Jury ging an das „Sharehaus Refugio" für sein ganzheitliches Integrationsmodell in Berlin, das auf besondere Weise Wohnen, Arbeiten und Begegnung miteinander verbindet.
    kfw.de, bmwi.de