Praktische Hilfe: Solar-Ladestationen für Smartphones

Solarladestation-ElpisMobiltelefone sind vor allem für Geflüchtete ein äußerst wichtiges Utensil. Doch jeder Smartphone-Besitzer weiß aus eigener Erfahrung: Der Akku hält nicht lange durch. Während das Nachladen für die meisten zuhause oder am Arbeitsplatz kein Problem ist, gestaltet sich das für Menschen in überfüllten Flüchtlingscamps wie z.B. in Griechenland deutlich schwieriger. An Sonne hingegen mangelt es nicht. Studenten der Universität von Edinburgh haben deswegen eine Ladestation für Mobiltelefone entwickelt, die nur von der Kraft der Sonne versorgt wird.

Zwei der im Projekt Elpis (auf Griechisch: Hoffnung) entwickelten Solarlader wurden bereits zusammen mit der griechischen Solartechnik-Firma Entec gebaut und in Flüchtlingscamps installiert, drei weitere sind derzeit in Arbeit. Die Solar-Ladestationen liefern jeweils Strom für 240 Ladevorgänge pro Tag.
huffingtonpost.com (auf Englisch), projectelpis.org