Modekollektion für Menschen auf der Flucht

Modedesignerin Angela Luna, Absolventin der Parsons School of Design in New York, hat im Rahmen ihrer Abschlussarbeit eine Unisex-Kleiderkollektion namens Adiff entwickelt. Beim Design stand dabei die Frage im Fokus, wie Mode dazu beitragen kann, Menschen auf der Flucht zu helfen. Ihre Kollektion umfasst sieben Multifunktionsjacken aus reiß- und wetterfesten Materialien, die je nach Modell als Schlafsack, Rucksack, Kinder-Rückentrage, Rettungsweste und sogar als Zelt für bis zu sechs Personen verwendet werden können.

Nachdem Angela Luna nun ihren Abschluss in der Tasche hat, soll Adiff auf den Markt gebracht werden. Die Designerin ist derzeit im Gespräch mit Textilherstellern und Lieferanten. Auch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und das International Rescue Committee (IRC) sollen schon Interesse signalisiert haben.

Neben Angela Luna gibt es noch mehr Designer, die Mode und Flüchtlingshilfe zusammenbringen, wie z.B. Studierende des London Royal College of Arts, die eine Weste entworfen haben, welche sich auch zum Schlafsack mit Platz für einen Erwachsenen und ein Kind oder zum Zelt umbauen lässt (wir berichteten).
adiff.com, fastcodesign.com