Fotoserie: „Where the children sleep“

Gemeinsam mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR), dem Stockholmer Fotomuseum Fotografiska und der schwedischen Zeitung Aftonbladet hat Magnus Wennman im Rahmen einer Fotoreportage Menschen auf der Flucht porträtiert. Auf dem Weg von Jordanien bis in seine Heimat Schweden hat der preigekrönte Fotoreporter Aufnahmen gemacht – in offiziellen Lagern, improvisierten Camps und Notunterkünften. Für die Fotoserie „Where the children sleep“ haben Kinder auf der Flucht Magnus Wennman gezeigt, wo sie nachts schlafen, und ihm ihre Geschichten erzählt.

Die berührenden Bilder sind in einer Wanderausstellung und auf der Website von Aftonbladet zu sehen. Der Kehrer Verlag bringt außerdem einen Bildband heraus.
daserste.de