In Arnsberg werden Flüchtlinge zu Helfern

Im sauerländischen Arnsberg (NRW) wächst gerade ein Projekt, das möglicherweiser zum Vorbild für andere Kommunen (verschiedener Größen) werden kann. Dort kümmern sich nämlich Flüchtlinge, die schon etwas länger vor Ort sind, um die Integration von Neuankömmlingen. Ämtergänge begleiten, Dokumente übersetzen, Wohnungen und Arbeitsplätze suchen oder den Frauentreff organisieren: All das machen in anderen Städten und Gemeinden vor allem eherenamtliche Helferinnen und Helfer. Anders in Arnsberg: Dort nehmen Flüchtlinge diese Aufgaben selbst in die Hand und helfern damit der Kommune, ihre Hilfen für Geflüchtete ausweiten zu können. Christoph Herwartz berichtet umfassend über das beispielhafte Vorgehen im Sauerland.
zeit.de