Lese-Tipp: Wie integriert bin ich eigentlich?

Das fragt sich Yahya Alaous in einem ausgesprochen lesenswerten Beitrag in der "Süddeutschen Zeitung". Der syrische Journalist flüchtete 2015 mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern nach Deutschland und lebt nun in Berlin. Und was er schreibt, macht Freude. Kostprobe gefällig? Bitteschön:

"Manchmal mache ich mir Sorgen, ob ich mich schnell genug in die Gesellschaft einfüge - darum mache ich mir dann sehr viele Gedanken. Ich würde gerne irgendwie kontrollieren können, dass ich auf einem normalen Level bin. So wie Diabetiker einfach in die Apotheke gehen können, um ihren Blutzuckerspiegel zu messen, so würde ich gerne auch ein elektronisches Gerät haben, um meinen Integrationsfortschritt zu prüfen."

Den kompletten Beitrag von Yahya Alaous gibt es auf sueddeutsche.de >>