Stadtführung durch Berlin mit einem Geflüchteten

Über Querstadtein, ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Stadtsichten e.V., haben wir bereits im April berichtet. Dabei zeigen geflüchtete Menschen ihre neue Heimat Berlin als Stadtführer aus ihrer Perspektive. Silke Fokken hat nun den Syrer Firas Zakri bei einer solchen Stadtführung begleitet. Dabei stellt er auch seine Kundschaft auf die Probe – und dokumentiert damit sein Leben als Flüchtling in Deutschland. Prädikat: erst lesens- und dann erlebeswert!
spiegel.de