IoT – das Internet der Dinge für die politische Bildung nutzen

Für Ende November 2016 lädt die Bundeszentrale für politische Bildung zu einem Hackathon in Berlin ein. Thema ist das Internet der Dinge, das bisher vorwiegend für Industrie- oder Smart-Home-Anwendungen relevant scheint. Die BpB möchte bei dem Hackathon der Werkstatt am 26. und 27. November 2016 in Berlin gemeinsam mit Interessierten mögliche Prototypen für IoT-Anwendungen für die politische Bildungsarbeit entwickeln. Man will der Frage nachgehen, wie das Internet der Dinge unsere Gesellschaft verändern wird und wie man sich die Technologie für die politische Bildung Nutzen bringen kann.

Eingeladen sind Programmierer und Software-EntwicklerInnen, KonzepterInnen und Didaktiker, RedakteurInnen und WissenschaftlerInnen, PädagogInnen und Lehrende der schulischen und außerschulischen politischen Bildungsarbeit. Geflüchtete, Asylsuchende und Eingewanderte sind als Teilnehmende ebenfalls herzlich willkommen.
bpb.de >>