Brandenburg übernimmt Geflüchtete aus Berlin

Um die Erstaufnahmeeinrichtungen in der Hauptstadt zu entlasten, sollen ab Oktober neu in Berlin ankommende Geflüchtete in Brandenburg unterbracht werden. Ein entsprechender Beschluss der Brandenburger Landesregierung sei für den heutigen Dienstag geplant, berichtet der rbb. Den Anfang sollen knapp tausend Geflüchtete machen, die in eine Erstaufnahmeeinrichtung in Wünsdorf (Teltow-Fläming) ziehen. Das Land Berlin werde die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung der Menschen übernehmen und die Beschulung der Kinder finanzieren.
rbb-online.de