Berliner Turnhallen sollen bis Jahresende freigezogen werden

Wie der Berliner Senat gestern beschloss, sollen bis Ende des Jahres die noch als Notunterkünfte umfunktionierten 43 Turnhallen freigezogen sein. Bis dahin sollen die dort derzeit noch untergebrachten etwa 5.000 Geflüchteten in hergerichtete Gebäude oder Containersiedlungen ziehen. 18 dieser Containersiedlungen will man bis Ende Dezember fertigstellen. Eigentlich sollten 30 dieser sogenannten Tempohomes an Standorten im gesamten Stadtgebiet errichtet werden. Ob die restlichen zwölf trotz der zurückgegangen Flüchtlingszahlen gebaut werden, soll im nächsten Jahr geprüft werden.
morgenpost.de