Portal „Freifunk hilft“ gestartet

freifunk_hilft_400pxDie Freifunker haben „Freifunk hilft“ gestartet. Das Hilfe-Portal „soll die Kontaktaufnahme zwischen sozialen Trägern und lokalen Freifunkgruppen erleichtern und dokumentiert für neue Freiwillige die Erfahrungen, die die Freifunk-Community bei der Vernetzung von bisher über vierhundert sozialen Einrichtungen gesammelt hat.“ So sollen der ehrenamtliche Aufbau und die Betreuung von Freifunk-Standorten an Orten, denen wenig Geld für digitale Infrastruktur zur Verfügung steht, koordiniert und u.a. noch mehr Flüchtlingsunterkünfte mit Internetzugängen ausgestattet werden können.
freifunk-hilft.de, netzpolitik.org