Dresden: kostenlose Stadtführungen für Flüchtlinge

Seit Mai 2016 bringt die Stadtführerin Iris Strauch Flüchtlingen die Sehenswürdigekiten der sächsischen Landeshauptstadt näher. Vier Führungen haben bereits stattgefunden. Zukünftig geplant sind zwei Termine im Monat. Unterstützt wird sie dabei von zwei Dolmetschern, die den Teilnehmern die Einzelheiten, z.B. zur Frauenkirche, ins Arabsiche übersetzen. Wer geflüchtete Menschen über die Stadtführungen informieren will, kann sich bei Iris Strauch per E-Mail (isa@isasite.de) melden.
www.dnn.de