Hochschulprogramme für Geflüchtete verlängert

Im Rahmen des „Welcome“-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finanziert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit studentische Initiativen, die sich beispielsweise in Form von Rechtsberatungen oder Sprachvermittlung an ihren Hochschulen für Geflüchtete engagieren.

johanna-wanka_150x150px„Es ist beeindruckend, mit wie viel Elan Studierende in Zusammenarbeit mit ihren Hochschulen Projekte ins Leben gerufen haben, um Flüchtlingen zu helfen. Die Resonanz an den Hochschulen auf unsere Programme ist groß. Für studieninteressierte Flüchtlinge ist vor allem die Orientierung im deutschen Hochschulsystem anfangs eine Herausforderung, die studentischen Initiativen helfen sehr dabei, hier die richtigen Hilfestellungen zu geben. Dieses Engagement unterstützen wir mit dem ‚Welcome‘-Programm“,

so Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

Das Programm wird nun über das Jahr 2016 hinaus bis einschließlich 2018 verlängert, ebenso wie die Förderung von Sprachkursen und Propädeutika an Hochschulen für Flüchtlinge im Rahmen des „Integra“-Programms.
bmbf.de