ICC Berlin dient ab Februar nicht mehr als Anlaufstelle für Geflüchtete

Das Internationale Congress Centrum (ICC) in Berlin-Charlottenburg, das wie berichtet erst im Mai als Anlaufstelle für Geflüchtete eröffnet wurde, soll nach Informationen des „rbb“ ab dem 1. Februar nicht mehr zu diesem Zweck genutzt werden und dann nur noch als „Reservestandort" zur Verfügung stehen. Ab diesem Zeitpunkt werde das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten neue Räume in der Darwinstraße im selben Bezirk in Betrieb nehmen, wo dann Anträge etwa auf Taschengeld oder für die Wohnungssuche eingereicht werden können. Auch die derzeitige Notunterkunft im ICC solle aufgelöst werden.
rbb-online.de