Interkulturelles Frauencafé für Geflüchtete fördert Integration

Seit März 2016 treffen sich geflüchtete Frauen und ihre Kinder einmal im Monat im „Café Leichtsinn“ in Bergisch-Gladbach. Organisiert werden die Treffen vom ortsansässigen Frauennetzwerk FINTE. Die Besucherinnen singen, tanzen und erzählen sich ihre persönlichen Geschichten. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die geflüchteten Frauen auch selbst zu Helferinnen werden, indem sie im Rahmen des Frauencafés ehrenamtliche Tätigkeiten übernehmen und so bspw. als Übersetzerinnen fungieren. Die nächsten Treffen finden am 12. November 2016 und am 17. Dezember 2016, jeweils von 15 bis 18 Uhr, statt. Der Eintritt ist frei. Zum Jahresende will das Frauennetzwerk Bilanz ziehen und über die Zukunft des Projekts entscheiden.
www.rundschau-online.de