50.000 Geflüchtete im Job.

50.000 nach Deutschland geflüchtete Menschen sind von September 2015 bis September 2016 in Arbeit gekommen, 30.000 von ihnen gehen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Das sagte Frank-Jürgen Weise, Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) auf einer Veranstaltung in Erlangen. Die Werte stammen aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, die am Mittwoch vorgestellt werden soll. Reichlich Arbeit gibt es dennoch, waren doch im selben Zeitraum rund 100.000 Zuzügler als arbeitslos gemeldet. Aber laut Weise sind "Flüchtlinge besser ausgebildet, als Fachleute bisher gedacht hatten" – was angesichts der robusten Konjunktur in Deutschland sicher für alle Seiten von großem Nutzen ist.
spiegel.de, zeit.de