Integration von Geflüchteten: 70 Mrd. Euro zusätzliche Wirtschaftsleistung möglich

Gelingt die Integration der aktuell rund 1,3 Millionen Geflüchteten, die voraussichtlich als Asylbewerber europaweit anerkannt werden, könnten sie ab 2025 einen zusätzlichen Beitrag von 60 bis 70 Milliarden Euro jährlich zur Wirtschaftsleistung leisten. Das besagt eine neuen Studie des McKinsey Global Institute (MGI) mit dem Titel „Europeʼs new refugees: A road map for better integration outcomes“, die gestern veröffentlicht wurde.

Gleichzeitig könne erfolgreiche Integration auf Grund der Altersstruktur der Gefllüchteten – 80% sind jünger als 35 Jahre – und der höheren Geburtenrate positive demografische Effekte haben. Bleiben hingegen funktionierende Integrationsmaßnahmen aus oder misslingen, würde sich das laut der Studie klar negativ auswirken – wirtschaftlich wie gesellschaftlich.
mckinsey.de, mckinsey.com (komplette Studie als PDF-Download)