Niedersachsen: Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse von Geflüchteten

Seit 2012 können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse gesetzlich in Deutschland anerkannt werden. Für Geflüchtete mit Berufsabschluss ist das eine Chance. Doch vielen ist unklar, wie ein Anerkennungsverfahren finanziert werden kann, oder was passiert, wenn die notwendigen Dokumente nicht vollständig sind.

Mit dem neuen Projekt „Fokus Flucht: Berufliche Orientierung für Geflüchtete“ setzt sich der Flüchtlingsrat Niedersachsen dafür ein, dass alle Geflüchteten die Chance auf einen qualifikationsadäquaten Arbeitsplatz erhalten. Das Projekt unter Leitung von Vivien Hellwig unterstützt insbesondere geflüchtete Frauen bei ihrer beruflichen Orientierung.

Dabei werden für Geflüchtete und Unterstützende nicht nur Informationen über das Anerkennungsverfahren und die Angebote im Rahmen des IQ Netzwerks Niedersachsen (IQ – Integration durch Qualifizierung) bereitgestellt, sondern auch spezielle Workshops für geflüchtete Frauen angeboten.
nds-fluerat.org