Mannheim: Flüchtlingsfonds für 2017 freigegeben

Der Mannheimer Gemeinderat hat für 2017 einen mit 150.000 Euro ausgestatteten Fonds für Initiativen und Ehrenamtliche, die sich in der Mannheimer Flüchtlingshilfe engagieren, bewilligt. Über den Fonds wurden nach Angaben der Stadt Mannheim 2016 insgesamt 55 Projekte aus der bürgerschaftlichen Mannheimer Flüchtlingshilfe erfolgreich gefördert. 2017 liegt der Fokus vor allem auf der Förderung von Projekten und Aktivitäten, die das gesellschaftliche Miteinander und die sozialen Strukturen unterstützen - insbesondere in den Stadtteilen, in denen Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes errichtet wurden.

Auch die Schaffung von Begegnungs- und Informationsmöglichkeiten, Schulungen sowie sonstigen Zusammenkünften, die dem gegenseitigen Kennenlernen dienen, sowie Maßnahmen, die zur Erhöhung der interkulturellen Kompetenz aller Beteiligten beitragen, können gefördert werden. Dies gilt ebenso für Schulungsmaßnahmen von ehrenamtlichen Helfern zu bürgerschaftlichem Engagement in der Flüchtlingshilfe, die Unterstützung von Tagesstrukturangeboten für Geflüchtete und die Unterstützung von Angeboten, die das Demokratieverständnis fördern.
swr.de, mannheim.de