Hamburg: Projekte fördern Integration geflüchteter Frauen

Die Hamburger Regierungsfraktionen SPD und Grüne wollen zwei Projekte finanziell unterstüzen, um die Integration von Flüchtlingsfrauen in der Stadt zu verbessern. Mit dem Projekt LibertA sollen die beruflichen Chancen optimiert werden. Hierbei lernen die Frauen in Handarbeitskursen deutsch. Die Initiative SWITCHMind kümmert sich in muttersprachlichen Workshops um die Vermittlung von Grundwerten, wie Gerechtigkeit und Gleichstellung. Beide Projekte werden mithilfe des Integrationsfonds gefördert. So soll das Projekt LibertA mit 176.000 Euro und die Initiative SWITCHMind mit 25.000 Euro bezuschusst werden.
www.bundeswirtschaftsportal.de