Dokumentarfilm von deutschen und syrischen Frauen

„Mit anderen Augen“ – so heißt der Dokumentarfilm von deutschen und syrischen Frauen aus dem thüringischen Eckolstädt unter der Regie von Anita Leyh. In dem 500-Seelen-Dorf auf der Saaleplatte waren rund 200 Geflüchtete aus Syrien, dem Irak und Afghanistan in Unterkünften untergebracht worden. Der Film mit deutschen und arabischen Untertiteln dokumentiert das Kennenlernen der Frauen und zeigt, wie sie einander immer mehr am eigenen Leben teilhaben lassen.

Bis Mitte März wird der Film in verschiedenen thüringischen Städten (15.02. Lutherhaus, Jena | 07.03. Ev. Gemeinde, Magdala | 14.03. Polaris, Jena) zu sehen sein. Zumdem können sich Gemeinden, Kultureinrichtungen oder Schulen, die „Mit anderen Augen“ zeigen möchten, über die Homepage der Dokumentarfilmerin anmelden.
anitaleyh.de, facebook.com, fki-apolda.de