Bundesinitiative „Schutz von Frauen und Kindern vor Gewalt in Flüchtlingsunterkünften“

Nur noch bis heute (10.02.2017) können öffentliche, freie oder private Träger von Flüchtlingsunterkünften ihr Interesse an der Teilnahme an der Bundesinitiative "Schutz von Frauen und Kindern vor Gewalt in Flüchtlingsunterkünften" bekunden. Das Formular Interessenbekundung kann in elektronischer Form bei der Servicestelle Gewaltschutz-GU eingereicht werden.

Die 25 bisherigen Träger werden auch 2017 gefördert, zusätzlich möchte das Bundesfamilienministerium nun weitere 75 Koordinierungsstellen fördern.
gewaltschutz-gu.de, paritaet-mv.de