Kassel: Stadt startet Projekt für junge Flüchtlinge

„Fit für die Ausbildung“ heißt ein Projekt, mit dem zehn junge, nach Kassel geflüchtete Menschen in den betrieblichen Ausbildungsmarkt integriert werden sollen. Innerhalb von zehn Monaten werden die jungen Flüchtlinge so qualifiziert, dass sie anschließend eine duale Berufsausbildung in der Verwaltung oder der Wirtschaft und insbesondere im Handwerk beginnen können. Das Ausbildungsprojekt geht auf eine Initiative von Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen und des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zurück.

Das Projekt hat im November 2016 begonnen und dauert zehn Monate. Zehn Geflüchtete zwischen 18 und 25 Jahren nehmen daran teil. Sie stammen aus Afghanistan, Eritrea, Somalia und Indien. Finanziert wird „Fit für die Ausbildung“ vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration aus dem Landesprogramm „Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget“ sowie von der Stadt Kassel.
stadt-kassel.de