Bayern: Flüchtlinge und Einheimische wandern gemeinsam

Eine Gemeinschaftsinitiative des Deutschen Alpenvereins (DAV) und des Malteser Hilfsdiensts bringt ab sofort Flüchtlinge und Bergführer zusammen. Im Rahmen des Projekts Alpen.Leben.Menschen – kurz A.L.M. – lernen die Geflüchteten bei Bergwanderungen, Ausflügen in Kletterhallen oder gemeinsamen Hüttenabenden ihre neue Heimat besser kennen. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU).
www.merkur.de