Theaterworkshop für jugendliche Flüchtlinge

Im Naturtheater Heidenheim wird jugendlichen Flüchtlingen ein Intensiv-Workshop angeboten. In diesem Kurs lernen die Minderjährigen Grundlagen des Theaterspiels wie Gruppendynamik, Präsenz und Improvisation kennen, indem sie unter Anleitung Szenenmaterial erstellen. Dies wird dann für die neue Saison mit geplanten Stücken, wie „Die kleine Hexe“ oder „Antigone“ genutzt. Das Projekt wird in einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 12. Februar, um 20 Uhr, und am Sonntag, 14. Februar, 19 Uhr, im Naturtheater vorgestellt.
www.swp.de

Ortenau: Schulische Integration von Flüchtlingen

Der baden-württembergische Ortenaukreis will die schulische Integration von Flüchtlingen vorantreiben. Derzeit besuchen mehr als 230 junge Migranten die Beruflichen Schulen des Kreises. In den so genannten „Vabo“-Klassen zur Vorqualifizierung für Arbeit und Beruf, von denen es im aktuellen Schuljahr 2015/16 ganze 14 gibt, liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb von Deutschkenntnissen. Das Kultusministerium kündigte hierfür weitere Mittel an.
badische-zeitung.de

Welcome2Work

Screenshot: www.welcome2work.de
Screenshot: www.welcome2work.de
Die Jobplattform Welcome2Work will Flüchtlinge und Unternehmen zusammenbringen. Jobsuchende können dort ein Bewerberprofil anlegen oder sich direkt auf offene Stellen bewerben. Firmen haben die Möglichkeit, gezielt nach neuen Mitarbeitern zu suchen, sie können aber auch Stellenanzeigen schalten. Die Macher des Portals stehen in regelmäßigem Kontakt mit Helfervereinen, Sozialarbeitern und Rechtsanwälten. In lokalen Workshops in Karlsruhe unterstützen sie Geflüchtete bei der Erstellung von Bewerbungsmappen, Paten stehen den Jobsuchenden während des gesamten Bewerbungsprozeses zur Seite.
welcome2work.de

HelpTo – Hilfe-Portal für Flüchtlinge

Das Hilfe-Portal HelpTo soll engagierte Bürger, Initiativen, Kommunen und Unternehmen mit Flüchtlingen und Bedürftigen zusammenbringen – es ermöglicht den direkten Kontakt zwischen Helfenden und Hilfesuchenden. Sachspenden, ehrenamtliches Engagement oder die Vermittlung von Arbeit oder Wohnungen etc. können über das Hilfe-Portal koordiniert werden.

Wie HelpTo funktioniert, erklärt dieses kurze Video (Dauer ca. 1 min):

Das Besondere an dem Portal ist seine regionale Struktur – es ist für Städte und Landkreise einsetzbar und jeweils unter einer eigenen Subdomain, z.B. http://ortsname.helpto.de, erreichbar. Bisher ist das Team in Brandenburg, Berlin, Hessen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Baden-Württemberg aktiv. Im Frühjahr 2016 wird der bundesweite Ausbau des Portals angestrebt – dann werden alle Landkreise und kreisfreien Städte freigeschaltet.
helpto.de

Refimo: Neue Jobvermittlung für Flüchtlinge

Vier Studenten haben in Eigeninitiative das Webportal „Refimo" auf die Beine gestellt, das jobsuchende Flüchtlinge und Fachkräfte suchende Unternehmer unkompliziert zusammenbringen soll.

2016-01-19 Refimo

Die benutzerfreundlich gestaltete und auf die Smartphone-Darstellung zugeschnittene Plattform gleicht Arbeitsplatzanforderungen mit den persönlichen Kompetenzen, Berufserfahrungen und Wünschen der Bewerber ab und kann in Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch und Arabisch genutzt werden. Refimo soll für Flüchtlinge dauerhaft kostenlos bleiben und zunächst in der Rhein-Neckar-Region starten.
rnz.de, refimo.de