Rollenspiel in Davos

Beim elitären Weltwirtschaftsforum in Davos sind 40 Teilnehmer dem Aufruf der Stiftung Crossroads gefolgt, um per Rollenspiel das Schicksal von Flüchtlingen zu erfahren. Im Keller des Hilton Hotels bekamen sie dafür eine neue Identität und wurden fortan von Lagerkommandanten und Soladaten, gespielt von Mitarbeitern von Hilfsorganisationen und ehemaligen Flüchtlinge, schikaniert. "Handelsblatt"-Redakteurin Nicole Bastian hat sich auf das Experiment eingelassen und berichtet.
handelsblatt.com